Urlaubsparadies Darß

Der Darß ist eine Halbinsel an der deutschen Ostseeküste und gehört zu Mecklenburg-Vorpommern. Die Halbinsel setzt sich aus Fischland im Süden, dem eigentlichen Darß in der Mitte sowie dem im Osten gelegenen Zingst zusammen und bietet mit seiner unvergleichlichen Landschaft und den beschaulichen Seebädern sowohl Naturliebhabern als auch Kulturinteressierten ein ausgesprochen abwechslungsreiches Urlaubserlebnis. Der Darß zählt zu einer der schönsten Urlaubsregionen an der Ostsee.

Die Seebäder Wustrow und Ahrenshoop

Ahrenshoop, Haus in Dünen, Grenzhaus, Darss, OstseeAn der schmalsten Stelle der Halbinsel, auf der Verbindung zum Festland, ist das Seebad Wustrow zu finden. In dem idyllischen Ort mit seinen historischen Fischlandhäusern findet jedes Jahr im Sommer eine Regatta mit alten Segelbooten, den sogenannten Zeesenbooten, statt.

Das Seebad Ahrenshoop liegt etwas weiter nördlich, auch zwischen der Ostsee- und der Boddenküste. Bekannt ist der Ort vor allem auf Grund der ab Ende des 19. Jahrhunderts hier entstandenen Künstlerkolonie. Sehenswert ist der im Jahr 1909 erbaute sogenannte „Kunstkaten“, in dem regelmäßig Ausstellungen stattfinden. Auch das Künstlerhaus Lukas, eines der ältesten Künstlerhäuser Deutschlands, ist Ort zahlreicher Ausstellungen.

Prerow und der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft

Mitten im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft liegt das Ostseebad Prerow von dessen Hafen aus Boddenrundfahrten unternommen werden können. Unmittelbar am Ort befindet sich darüber hinaus ein etwa 5 km langer, feinsandiger Strand, weiter westlich schließt sich der Darßwald mit dem ruhigeren Weststrand an.

Noch etwas westlicher, am Darßer Ort, ganz im Norden, befindet sich ein schöner, in den Jahren 1847 bis 1848 errichteter, ca. 35 Meter hoher Leuchtturm, der auch bestiegen werden kann und der einen herrlichen Ausblick über die Vorpommersche Boddenlandschaft bietet. An den Turm angeschlossen ist das Informationszentrum Natureum, eine Außenstelle des Meeresmuseums Stralsund. Hier werden umfassende Exponate und Präparate zur heimischen Flora und Fauna sowie zur Geschichte des Leuchtturms ausgestellt.

Der Darßer Ort liegt im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft und ist daher autofrei, er kann nur zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreicht werden. Darüber hinaus gibt es aber die Möglichkeit vom ungefähr 5 km entfernten Prerow aus eine Pferdekutsche zu nehmen.

Zingst und die Kranichrast

Im Osten der Halbinsel Darß liegt schließlich das Ostseeheilbad Zingst. Hier wird im idyllischen Hafen fangfrischer Fisch verkauft. An den Ort schließen sich die Sundischen Wiesen, ein Heide- und Feuchtwiesengebiet, an. Von hier aus wiederum ist der Pramer Ort zu erreichen, der östlichste Teil der Halbinsel, an dem sich ein Aussichtsturm befindet, der es ermöglicht, Zugvögel, insbesondere Kraniche, zu beobachten, die hier in großer Anzahl eine Rast auf ihrem Zug einlegen.

Die Insel ist von Stralsund aus bequem mit der Usedomer-Bäderbahn zu erreichen.

Foto: © autofocus67 – Fotolia.com

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*